• Mittwoch, 28. Oktober 2020 14:54

WoW-Fans aufgepasst – ihr braucht bald eine neue App für eure Addons

Stitch
0 Kommentare

Addons updaten WoW-Spieler über die Twitch-App. Doch das ist bald vorbei. Diese Funktion wird aus der App entfernt.

Interface-Addons gehören in World of Warcraft zur Tagesordnung für die meisten Spieler. Egal ob es Boss-Mods wie DBM, Interface-Verbesserungen wie Bartender oder Rollenspiel-Addons wie Total RP 3 sind.

Ohne zumindest eines solcher Addons ist kaum ein Spieler unterwegs. Bisher lassen sich alle Addons bequem über die Twitch-App auf dem neusten Stand halten – doch das ist bald vorbei.

Was ist passiert? Twitch hat CurseForge an das Unternehmen Overwolf verkauft. CurseForge war bisher in die Twitch-App integriert und sorgte dafür, dass Spieler mit nur wenigen Klicks ihre Addons auf den neusten Stand bringen konnten. Es war möglich, mit wenigen Handgriffen alle möglichen Addons zu installieren, zu updaten oder auch wieder von dem PC zu entfernen.

Durch den Verkauf von CurseForge wird dieses Funktionalität in naher Zukunft aus der Twitch-App entfernt.

Was bedeutet das für WoW-Spieler? WoW-Spieler (egal ob bei Retail oder Classic) müssen sich darauf einstellen, dass sie die Twitch-App bald nicht mehr zum Installieren von Addons verwenden können, wie etwa den wichtigsten Addons für WoW Classic.

Sie müssen sich dann einen neuen Client herunterladen und diesen benutzen. Alternativ ist es natürlich auch weiterhin möglich, Addons einzeln per Hand zu installieren – bequemer ist es allerdings mit einer App.

Wie funktioniert das Updaten dann? Wer auch weiterhin bequem seine Addons updaten will, muss dann einen neuen CurseForge-Client installieren. Die Entwickler haben aber bereits angekündigt, dass man den Code von Twitch übernimmt – am grundsätzlichen System wird sich also nicht viel ändern. Es sollen sogar noch weitere Funktionen in Zukunft hinzukommen.

Quelle: wowhead.com

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Ich habe mein Passwort vergessen