• Mittwoch, 28. Oktober 2020 15:31

Die Todesminen (WOWC)

Stitch
0 Kommentare

WoW Classic: Die Todesminen

Lange verlassen geglaubt, bieten die alten Minen von Moonbrook nun einer Organisation von Piraten und Halsabschneidern unter der Führung von Edwin van Cleef Unterschlupf. Die Instanz selbst ist in sechs aufeinander folgende Etappen unterteilt, welche die Gruppe mit immer schwerer werdenden Kämpfen fordert. Die Instanz ist für Helden der Stufen 15 bis 20 geeignet.

Nach dem Abschluss eines Bereiches spawnt nach kurzer Zeit eine Gruppe von zwei bis drei Elitegegnern hinter eurer Gruppe, die eine unvorbereitete Party kalt erwischen kann. Generell sollte innerhalb der Instanz langsam und geschlossen vorgerückt werden, da sonst womöglich große Gruppen von Gegnern, durch die doch recht beträchtliche Aggrorange der Charaktere, unabsichtlich auf die Gruppe aufmerksam werden können.

Übrigens: Wenn ihr zu den Spielern gehört, die sich auf dem Weg zum Eingang im Höhlensystem gerne (oder eher unfreiwillig) mal verirren: Lauft immer rechts an der Höhlenwand entlang und nehmt sofern es geht immer den rechten Weg, bevor ihr über eine Brüstung runter zum Instanzportal hüpfen könnt.


Die erste "Etage" der Todesminen in WoW Classic

Etappe 1 - Langsam warm werden
Auf dem Weg zum Ogerwächter Rhahk'Zor, gilt es einige recht einfache Minenarbeiter, beschützt durch vereinzelte Defiaspatrouillen, unschädlich zu machen. Der Oger selbst stellt, sofern man auch die beiden versteckten Bogenschützen zu seiner rechten und linken Seite mit genug Aufmerksamkeit bedenkt, kein großes Hindernis dar.

Etappe 2 - Die Goblins mischen sich ein
Schaut kurz in den linken Gang um zu sehen ob der seltene Gegner Minenarbeiter Johnson dort seinen Dienst verrichtet. Sollte dies der Fall sein erledigt ihn und setzt euren Weg weiter fort. Im letzten Raum der nächsten Etappe trefft ihr auf Sneeds Schredder. Nachdem ihr bedächtig Goblin um Goblin gepullt und bekämpft habt, solange der Schredder im oberen Teil sein Runde dreht, wird noch ein letztes Mal tief Luft geholt und die Gruppe macht sich an das Demontieren des Schredders. Nachdem dieser vernichtet ist, entfernt sich die Gruppe ein Stück von der Gerätschaft, um im nun folgenden Kampf auch dem Piloten der Waldarbeitsmaschine, Sneed persönlich, den Garaus zu machen.

Etappe 3 - Noch mehr Goblins
Im nun folgenden Raum solltet ihr euch immer links halten um nicht versehentlich wahre Gegnerhorden bekämpfen zu müssen. Mit Bedacht und Konzentration sollte Goblin um Goblin in die ewigen Jagdgründe geschickt werden (achtet hier darauf, dass niemand entkommt, um noch mehr seiner Freunde zu rufen) um zuletzt den Schmelzmeister Gilnid seiner kostbaren Habe zu entledigen, nachdem man sich um seine beiden Beschützer gekümmert hat.


Die zweite "Etage" der Todesminen in WoW Classic

Etappe 4 - Von Kanonen, Piraten und Tauren
Mit dem Sprengpulver, welches ihr in einer Nische des nun folgenden Minenganges findet, aktiviert ihr die Kanone, die euch den Weg in den letzten Bereich der Instanz öffnet. Über Holzplanken kämpft ihr euch Defiaspirat um Defiaspirat vor bis zum nächsten Boss. Den Tauren Mr. Smite solltet ihr, während ihr seine beiden Defiasbegleiter unschädlich macht, möglichst weit von seiner Kiste wegziehen. Denn nach kurzem Kampf beschließt der Taure, dass es Zeit ist zu größeren Waffen zu greifen und betäubt die Spieler kurzerhand für etwa 10 Sekunden. Durch das Wegziehen des Bosses und das Ausschalten seiner Begleiter droht hier wenig Gefahr, denn weder die Defias noch Smite werden während der Stun-Phase ungehindert die Lebensenergie der Gruppe in den Keller treiben. Ist auch der zweite Stun von Mr. Smite überstanden wird dieser auch recht bald das Zeitliche segnen und die Gruppe kann sich Schritt um Schritt bis zum Oberdeck des Schiffs vorkämpfen.

Etappe 5 - Das Schiff
Bevor die Gruppe sich Van Cleef widmen kann, der sich in einer Kammer auf dem Oberdeck versteckt hält, muss noch mit dem Kapitän des Schiffes, Captain Greenskin abgerechnet werden. Er und seine beiden Begleiter sollten allerdings für eine Gruppe, die es bis hierhin geschafft hat, kein großes Hindernis darstellen. Edwin van Cleef selbst ist im nun folgenden Kampf das geringste Problem. Vielmehr muss die Gruppe sämtliches Schadenspotential auf ihn lenken, während die immer wieder nachspawnenden Wachen unter Kontrolle (und vor allem von den Heilern fern) gehalten werden müssen. Nach van Cleefs ableben kann dann Add um Add bekämpft werden. Sollte das Durchschnittslevel der Gruppe recht hoch sein, können hier auch immer wieder die Beschützer getötet werden, bevor der Fokus wieder auf den Boss wandert.

Etappe 6 - Fisch zum Nachtisch
Auf dem Weg zum Instanzausgang auf der anderen Seite des Schiffes habt ihr nun noch die Möglichkeit Cookie, dem Koch des Schiffes, den Garaus zu machen. Nach allen bestandenen Prüfungen dürfte dieser sein Loot fast schon freiwillig der Gruppe preisgeben.


Quellen:  buffed und gamestar



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Ich habe mein Passwort vergessen