• Mittwoch, 28. Oktober 2020 15:43

Das Scharlachrote Kloster

Stitch
0 Kommentare

WoW Classic: Das Scharlachrote Kloster aka Scarlet Monastery

Das Scharlachrote Kloster ist eine der Hochburgen des Scharlachroten Kreuzzuges, einer religiösen Organisation, die sich der Vernichtung der Geißel verschrieben hat. Überall dort wo sich die Geißel in Lordaeron ausgebreitet hat, unterhält der Kreuzzug Stückpunkte, um von dort aus die Untoten und alles Nichtmenschliche zurückzudrängen. Die bekanntesten Stützpunkte abgesehen vom Scharlachroten Kloster sind Hearthglen in den Westlichen und Tyrs Hand in den Östlichen Pestländern.


Der Kreuzzug besteht aus etwa 12.000 Mitgliedern, darunter zahlreiche Paladine, und wurde vom obersten Kreuzzügler Dathrohan angeführt, bis dieser vom Dämon Balnazzar übernommen wurde. Daraufhin entwickelte sich aus dem Scharlachroten Kreuzzug eine feindselige und fanatische Organisation, die sich nun mit der Argentumdämmerung im Krieg befindet.

Der Weg zur Instanz
Das Kloster befindet sich im Norden von Tirisfal und kann über einen Trampelpfad erreicht werden. Während für Hordenspieler die Instanz über Undercity relativ leicht erreichbar ist, müssen Mitglieder der Allianz einen längeren Fußmarsch beziehungsweise Ritt auf sich nehmen. Der kürzere Weg führt über das Chillwindlager, durch die Ruinen von Andorhal über das Bollwerk nach Tirisfal, der längere aber weniger gefährliche Weg führt über Southshore Richtung Silberwald und schließlich weiter nach Norden an Undercity vorbei zum Kloster.



Teilinstanzen
Das Scharlachrote Kloster ist in vier Abschnitte unterteilt, die sich einzeln spielen lassen. Die beiden einfacheren Teile Friedhof (Tür ganz links) und Bibliothek (Tür ganz rechts) lassen sich ohne Voraussetzungen betreten, während für die Waffenkammer (zweite Tür von rechts) und die Kathedrale (zweite Tür von links) ein Schlüssel benötigt wird, den man bei Arkanist Doan in der Bibliothek bekommt. Der Schlüssel kann danach bequem im Schlüsselbund untergebracht werden.

Normalerweise werden die Teilinstanzen in der Reihenfolge Friedhof, Bibliothek, Waffenkammer und Kathedrale abgearbeitet, wenn man sich nur auf der Suche nach einem bestimmten Item befindet, kann natürlich auch nur eine einzige Teilinstanz gespielt werden.


Anspruch

Der Friedhofsteil wird hauptsächlich von Untoten, die anderen Teile hauptsächlich von Humanoiden bevölkert. Das Level der Gegner bewegt sich von 30 bis 42 beim Endboss, wobei sämtliche Gegner Elitemobs sind. Eine sinnvoll zusammengestellte Gruppe sollte auf jeden Fall einen Heiler und einen Tank umfassen und mindestens Level 38-45 aufweisen. Die Fähigkeit der Gruppe, mit mehreren Gegnern gleichzeitig fertig zu werden, ist im Kloster von großer Wichtigkeit, da die Gegner fast immer in Zweier- bis Vierergruppen auftreten. Priester können einen Untoten fesseln, während Magier einen der Gegner sheepen können. Von diesen Fähigkeiten sollte man im Kloster ausgiebig Gebrauch machen.

Generell gilt, dass die humanoiden Gegner gerne kurz vor ihrem Tod davonlaufen und Verstärkung mitbringen, weshalb man tunlichst Lähm- oder Betäubungssprüche zum Stoppen der Flüchtenden bereithalten sollte. Außerdem sollte man immer die Gegnergruppen immer weit zurück pullen, so dass zum Bekämpfen ausreichend Platz zur Verfügung steht. Im Verlauf der Instanz trifft man auf Gegner, die die Fähigkeit besitzen, sich und andere zu heilen, sowie auf die starken Myrmidonen, die sehr viel Schaden austeilen können.


Farmen im Alleingang
Mit Level 60 und teilweise schon zuvor kann das Scharlachrote Kloster von jeder Klasse im Alleingang bezwungen werden. Man sollte auf jeden Fall möglichst viel Platz in seinem Inventar frei räumen, bevor man das Kloster besucht, da die zahlreichen grünen und blauen Gegenstände untergebracht sein wollen. Außerdem wird man Unmengen an Seidenstoff zum Auktionshaus tragen und mit etwas Glück einen blauen Gegenstand, der erst beim Anlegen gebunden wird. Die Items der Bosse werden dagegen in der Regel beim Aufheben gebunden, so dass man diese zum Händler tragen wird. Ihr Wert bewegt sich meist zwischen 20 Silber und 1 Gold.

Die Bosse im Kloster

Insgesamt zehn Bosse warten im Scharlachroten Kloster darauf, geplündert zu werden. Angefangen bei den Bossen des Friedhofsteils über Herod den Champion bis zu Hochinquisitorin Whitemane finden sich in diesem Abschnitt Taktiken und Loottabellen für die Bosse des Klosters.


Friedhofsteil
Im Friedhofsteil warten die drei raren Mobs Eisenrücken, Azshir der Schlaflose und Gestürzter Held sowie Blutmagier Thalnos auf unvorsichtige Abenteurer. Ein rarer Boss taucht etwa in 5% der Fälle auf, d.h. etwa bei jedem zwanzigsten Run auf das Kloster. Es gibt insgesamt sechs Spawnpunkte für die drei raren Mobs (in jedem der drei Häuser, auf beiden Seiten des Weges in der Nähe der Häuser, sowie in dem erhöhten Gebiet in der südwestlichen Ecke).

Blutmagier Thalnos
Der Endboss des Friedhofteils des Klosters wartet im Untergeschoss des Ehrengrabmals. Er bietet mit seinem Level 34 keine besondere Herausforderung. Paladine sollten bei diesem Untoten nicht vergessen, Exorzismus einzusetzen und für Schurken gilt es zu beachten, dass Thalnos gegen alle Stun-Effekte immun ist.



Bibliotheksteil
Im Bibliotheksteil befinden sich zwei Bosse, die unter anderem für eine Quest getötet werden müssen.

Hundemeister Loksey
In einem Seitenraum des großen Gartenraumes zu Beginn des Bibliotheksteils befindet sich der Level-34-Elite-Humanoide Hundemeister Loksey mit seinen drei Wachhunden. Zunächst sollten die Hunde erledigt werden, die nicht sehr viel Schaden anrichten können, damit die Heiler nicht bei ihrer Arbeit behindert werden. Danach nimmt man sich Loksey selbst vor, der ca. 6.000 Schadenspunkte aufbietet. Er hinterlässt manchmal eine Hundepfeife, mit der man einen Wachhund der Stufe 30 herbeirufen kann, der einem im Kampf beisteht. Die Pfeife hat drei Aufladungen und verschwindet danach, kann aber auch nach Benutzung von zwei Aufladungen zum Preis ca. 50 Silber an Händler verkauft werden.

Arkanist Doan
In dem runden Raum am Ende des Bibliothekteils wartet der Zauberer Doan, ein Level-37-Elite-Humanoide. Er hat einige mächtige Zaubersprüche in seinem Repertoire, die einem das Leben schwermachen können, bietet dafür aber auch eine 40%-Chance auf den Drop der beliebten Illusionären Rute. Unter anderem kann er eine acht Sekunden andauernde Stille wirken oder ein Gruppenmitglied für vierzig Sekunden in ein Schaf verwandeln (dieser magische Effekt kann von Priestern aufgehoben werden). Darüber hinaus arbeitet er mit arkanen Explosionen und benutzt, sobald man ihn auf die Hälfte seiner Lebenspunkte heruntergebracht hat, einen Flächeneffekt, der ca. 900 Punkte Feuerschaden verursacht und einen Schild, der ihn für zehn Sekunden immun macht. In seiner Truhe befindet sich der Scharlachrote Schlüssel, der die beiden nächsten Abschnitte der Instanz, Waffenkammer und Kathedrale, aufschließt.



Waffenkammer
Herod, der Scharlachrote Champion
Der einzige Boss der Waffenkammer ist Herod, der Scharlachrote Champion. Er befindet sich in der Halle der Helden und ist nicht zu unterschätzen. Er wartet mit sehr harten Nahkampfattacken auf, weshalb Helden mit leichter Rüstung sich nicht in seine Nähe wagen sollten. Sobald er sich zu drehen beginnt, sollten alle auf Distanz gehen, da Herod sonst innerhalb kürzester Zeit sehr viel Schaden verursacht. Nach seinem Ableben erscheint eine große Anzahl seiner Schüler, die seinen Tod rächen wollen. Hierbei wartet man am besten ab, bis sich alle in der Mitte des Raumes versammelt haben und wendet einen Flächenzauber auf sie an. Herod hat drei blaue Items bei sich, die sich sehen lassen können.



Kathedrale
Die Kathedrale ist der schwerste Teil des Klosters und beherbergt demzufolge auch den Endboss dieser Instanz. Bevor man diesen allerdings angreift, sollten alle Mobs innerhalb der Kathedrale beseitigt sein, da sie sonst während des Kampfes versehentlich gepullt werden könnten. Hierbei gilt innerhalb der Kathedrale besondere Vorsicht, da die Gegnergruppen dicht zusammenstehen und sich oft Patrouillen in den Kampf einmischen. Der Weg durch den Garten zur Kathedrale kann abgekürzt werden, indem man durch den Brunnen läuft und anschließend die rechte Treppe hinaufgeht.

Sobald man den Scharlachroten Kommandanten Mograine angreift und erledigt, ruft dies Hochinquisitor Whitemane auf den Plan. Zunächst kann man aber noch einen Miniboss in der östlichen Nebenkammer besuchen, nämlich Hochinquisitor Fairbanks.

Hochinquisitor Fairbanks
Dieser Level-40-Elite-Untote verbirgt sich in einer kleinen Kammer, die sich öffnet, wenn im östlichen Seitenraum der Kathedrale eine Fackel an der Wand umgelegt wird.

Scharlachroter Kommandant Mograine
Der Sohn des Hochlords Mograine aus Naxxramas ist einer der Kommandanten des Scharlachroten Kreuzzuges. Er hält sich beim Altar der Kathedrale auf und sollte erst dann angegriffen werden, wenn keine Feinde mehr im gesamten Gebäude übrig sind. Der Level-42-Humanoide sollte kein größeres Problem darstellen. Er ist ein Paladin und kann demzufolge kurz betäuben oder einen Schildspruch benutzen. Stirbt er, öffnet sich ein Raum hinter dem Altar und Whitemane greift sofort an. Da man keine Pause zwischen den Kämpfen hat, sollte man im Kampf gegen Mograine manasparend vorgehen.

Hochinquisitor Whitemane
Whitemane ist eine Level-42-Humanoidin und ist offensichtlich sehr aufgebracht über den Tod von Mograine. So aufgebracht, dass sie nach kurzer Zeit die gesamte Gruppe in Schlaf versetzt und Mograine wiederbelebt. Außerdem heilt sie sich selbst wieder voll, was bedeutet, dass man es nun mit beiden Gegnern gleichzeitig zu tun bekommt. Man sollte nun unbedingt zuerst Whitemane töten, da sie sonst Mograine erneut wiederbelebt. Daher widmet sich die gesamte Gruppe zunächst Whitemane, während ein Krieger Mograine in Schach hält.

Quelle: Buffed

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Ich habe mein Passwort vergessen